Das Ende des Portals


Es doch geht weiter...? Leider NEIN


Wer erzeugte die Daten des FLW?

Eine Community aus Muikern, Agenturen, Venues und einfach Folky-Begeisterten. Die Aktivität nahm dabei in den letzten Jahren ab...

Wer profitierte dabei vom FLW?

Einmal natürlich die Musiker und Locations und auch in der Community die meisten Veranstaltungsdaten liefern. Dazu dann noch einige interessierte Verkage (Folker, IrlandJournal,...).

Warum schließt das Portal?

Ich habe meinen Rückzug vom Portal bereits vor mehr als einem Jahr angekündigt und versucht,einen Nachfolger zu finden. Das ist mir leider nicht gelungen.

Bei der Gelegenheit möchte ich mich bei allen bedanken, mit denen ich in den letzten Jahren gut zusammenarbeiten durfte, die sich engagierten und damit zum Erfolg des Portals begetragen haben. All denen wünsche ich viel Erfolg in den kommenden Jahren - stay tuned!

Offener Brief....

Moin aus dem Norden,

mit Bestürzung habe ich die Hausmitteilung sowie die erste Seite der Blauen Seiten im neuesten FOLKER gelesen, aus denen ja hervorgeht, dass man beim FOLKER offenbar die baldige Beendigung des Portals folk-lied-weltmusik.de erwartet. Nachdem der Betreiber ja im vorigen Jahr (sehr rechtzeitig, finde ich, das war fair) mitgeteilt hat, dass er auch aus Altersgründen das Portal folk-lied-weltmusik.de nicht weiterführen kann und will, und nachdem dann bald so ein bisschen 'Entwarnung' gegeben wurde, ging ich davon aus, dass ganz selbstverständlich ALLE daran Beteiligten - und da ist der FOLKER ja durch den Druckabzug der Termine aus dem Portal sicher nicht unbedeutend - dass also ganz selbstverständlich alle Beteiligten derweil GEMEINSAM nach praktikablen Lösungen gesucht haben werden. Zeit war ja genug.

Dies scheint aber nicht in erfolgversprechender Weise geschehen zu sein. Leider ist aus den Ausführungen im FOLKER nichts Genaueres zu entnehmen, was geschehen ist, was nicht und warum. Das empfinde ich als erheblichen Mangel: warum teilt man uns nicht Genaueres mit und begnügt sich mit geheimnisvollen Andeutungen? Oder ist nicht wirklich etwas geschehen? Warum dann? Woran liegt das dann? Oder hat der FOLKER - der ja in der Vergangenheit die Blauen Seiten schon nicht mehr weiterführen wollte - kein Interesse an diesem Portal? Käme es ihm vielleicht sogar entgegen, wenn es unterginge, dann wäre er die ungeliebten blauen Seiten los? Ich glaube, dass GERADE diese blauen Seiten (als Print!) von vielen Lesern besonderes geliebt werden.

Das Portal folk-lied-weltmusik.de sehe ich als eine ganz wesentliche Errungenschaft der deutschen Folkszene, die nicht zuletzt wegen des Druckabzugs auf den Blauen Seiten auch für den FOLKER (und sicher für das Interesse recht vieler Abonnenten an dieser Zeitschrift) von Bedeutung ist. Wenn so etwas erst einmal verschwunden ist, wird man Ersatz wohl nur mit erheblichem Aufwand und zweifelhafter Aussicht auf Erfolg aufbauen können - die Menschen haben sich dann derweil anders orientiert. Das gilt wahrscheinlich auch für die sicher nicht wenigen, die mit Wegfall der blauen Seiten ihr FOLKER-Abo kündigen. Die kommen dann nicht so schnell wieder. Und die deutsche FOLK-Szene wäre dann gleich an mehreren Stellen geschwächt.

Ich möchte deshalb an alle Beteiligten nachdrücklich appellieren, sich zusammen zu tun und GEMEINSAM Wege zum Erhalt des Portals (und der blauen Seiten) zu suchen, bei denen ganz sicher natürlich auch die Gesichtspunkte des FOLKERs mit einfließen sollen. Ich hoffe. mein Appell kommt nicht schon zu spät. Die nächste Ausgabe de FOLKER gibt es erst im Mai. Ich werde meinen Brief deshalb vorab auch schon auf anderen Kanälen verbreiten. Er ist also als eine Art 'offener Brief' anzusehen.

Springt jemand ein?

Falls doch jemand Interesse hat einzuspringen - dann bitte Kontakt aufnehmen. Die Domäne FLW und die Datenbank / DB-Inhalte werden noch einige Wochen vorgehalten (aber ohne Funktionalität im Web), bis der Vertrag mit dem Provider endet.

Verantwortlich, Ansprechpartner

Willi Müller-Basler
80686 München
info@folk-lied-weltmusik.de